Über die Stadtwerke Rostock.

Wir stellen uns vor.

Die Stadtwerke Rostock versorgen seit ihrer Gründung 1990 die Region rund um Ihre Hansestadt mit Energie. Erhalten Sie auf dieser Seite Einblicke in unsere Entwicklung von damals bis heute. Informieren Sie sich außerdem über unsere Unternehmensführung und lesen Sie aktuelle Zahlen und Daten Ihrer Stadtwerke.

Das ist unser Vorstand

Oliver Brünnich, Vorstands-Vorsitzender

  • Jahrgang 1963
  • Diplom-Kaufmann (FH)
  • 1987 bis 2003: verschiedene Tätigkeiten bei VNG – Verbundnetz Gas AG
  • 2004: Vorstand der Rostocker Stadtwerke
  • 2013: Vorstands-Vorsitzender der Rostocker Stadtwerke

Ute Römer, Vorstands-Mitglied

  • Jahrgang 1959
  • Diplom-Ingenieurin für Automatisierung der Verfahrenstechnik
  • 1979 bis 1990: verschiedene Tätigkeiten im technischen Aufgabenspektrum des VEB Energiekombinats
  • 1991 bis 2013: verschiedene Tätigkeiten bei den Rostocker Stadtwerken
  • 2013: Vorstands-Mitglied der Rostocker Stadtwerke

Das ist unser Aufsichtsrat

Wie bei einer Aktiengesellschaft üblich, existiert neben unserem Vorstand als Unternehmensführung ein Aufsichtsrat. Dieser hat grundsätzlich eine Überwachungsfunktion und stellt sicher, dass die Entscheidungen des Vorstandes transparent und im Interesse des Unternehmens erfolgen.

Johann-Georg Jaeger, Aufsichtsrats-Vorsitzender

  • Jahrgang 1965
  • Studium der Theologie an der Universität Rostock
  • Projekt-Entwickler im Bereich regenerative Energien
  • 2014: Aufsichtsrats-Vorsitzender der Rostocker Stadtwerke
v.l.n.r.: Oliver Brünnich (Vorstands-Vorsitzender SWRAG), Johann-Georg Jaeger (Bündnis90/Die Grünen und Aufsichtsrats-Vorsitzender SWRAG), Olaf Groth (Die Linke), Thoralf Sens (SPD), Dr. Klaus-Peter Tasler (CDU), Oliver Hill (Generalbevollmächtigter Handel der VNG), Ute Römer (Vorstands-Mitglied SWRAG), Caspar Baumgart (Vorstand WEMAG), Frank Langosch (Arbeitnehmer-Vertreter und stellvertr. Aufsichtsrats-Vorsitzender), Andreas Brüsch (Arbeitnehmer-Vertreter), Andreas Knolle (Arbeitnehmer-Vertreter); Foto: Margit Wild
v.l.n.r.: Oliver Brünnich (Vorstands-Vorsitzender SWRAG), Johann-Georg Jaeger (Bündnis90/Die Grünen und Aufsichtsrats-Vorsitzender SWRAG), Olaf Groth (Die Linke), Thoralf Sens (SPD), Dr. Klaus-Peter Tasler (CDU), Oliver Hill (Generalbevollmächtigter Handel der VNG), Ute Römer (Vorstands-Mitglied SWRAG), Caspar Baumgart (Vorstand WEMAG), Frank Langosch (Arbeitnehmer-Vertreter und stellvertr. Aufsichtsrats-Vorsitzender), Andreas Brüsch (Arbeitnehmer-Vertreter), Andreas Knolle (Arbeitnehmer-Vertreter); Foto: Margit Wild

Das ist unsere Chronik

Auch wenn wir unseren Blick in eine innovative Zukunft richten, sind die Stadtwerke Rostock ein Unternehmen mit Geschichte. Klicken Sie sich jetzt durch unsere Chronik und erfahren Sie alles über unsere Entwicklung vom traditionellen Energie-Kombinat bis hin zum größten Energie-Dienstleister der Region.

1990 - 1995: Alles auf Anfang

  • 1990: Startschuss für die Stadtwerke

    Wir gründen uns aus der VEB Wärmeversorgung Rostock heraus. Damit verzichten wir gleichzeitig bei allen Heizkraftwerken auf feste Brennstoffe.

  • 1994: Die Lehre ruft

    Zum ersten Mal beginnen Jugendliche ihre Ausbildung bei den Rostocker Stadtwerken.

  • 1995: Vor Ihrer Haustür

    Im Juli eröffnen wir unser erstes Kundencenter — das Haus der Stadtwerke in der Kröpeliner Straße.

1996 - 1999: Schritt für Schritt

  • 1996: Mehr als Zeitgemäß

    Nachdem wir bereits1994 den Grundstein gelegt haben, nehmen wir unsere komplett neue Kraftwerksanlage in Betrieb.

  • 1996: Einer für alles

    Wir verschmelzen mit der ehemaligen Stadtbeleuchtung Rostock GmbH und erschließen somit ein neues Geschäftsfeld.

  • 1998: Knall auf Fall

    Im Juli wird der 160 Meter hohe Schornstein unseres fast 87 Jahre alten Kraftwerks gesprengt.

2000 - 2011: Echte Meilensteine

  • 2001: Die Stadt leuchtet

    Wir veranstalten die erste Lichtwoche auf dem Rostocker Uni-Platz – damals noch unter dem Namen "Rostocker Licht-Tage". Außerdem übernehmen wir das Rostocker Stromnetz der E.DIS AG

  • November 2006: Netz auswerfen

    Die Stadtwerke Rostock Netzgesellschaft mbH wird als 100-prozentiges Tochterunternehmen gegründet.

  • 2008: Starker Nachwuchs

    Die IHK zeichnet uns erstmalig als Top-Ausbildungsbetrieb aus.

  • 2011: Grund zum Feiern

    Stolz feiern wir unseren 100.000. OSTSEE-STROM-Kunden.

2012 - 2015: Nachhaltig in die Zukunft

  • 2012: So geht Zukunft

    Wir weihen unsere beiden ersten Lade-Säulen für Elektroautos in Rostock ein und sind damit das erste Unternehmen, das E-Mobilität in der Hansestadt vorantreibt.

  • 2015: Jetzt auch offiziell

    Der TÜV prüft unseren OSTSEE-STROM und bestätigt mit einem Zertifikat die ökologische Ausrichtung der Stadtwerke Rostock.

  • 2015: Ein Mammut-Projekt

    Wir modernisieren die drei Turbinen-Blöcke in unserem GuD-Kraftwerk und können unseren Strom noch umweltfreundlicherer produzieren.

2016 - 2019: Das sind wir heute

  • 2017: Immer an der Sonne

    Im September nehmen wir mit insgesamt 8000 Quadratmetern die dritt-größte Photovoltaik-Anlage in Rostock in Betrieb.

  • 2018: Gut vernetzt

    Wir bieten unseren Geschäfts-Kunden ab Juni die Möglichkeit, einen Breitband-Internet-Vertrag bei uns abzuschließen.

  • 2019: Frischer Wind

    Wir stellen unsere komplett überarbeitete Kommunikations-Strategie fertig. Neben einem neuen Logo und einer neuen Website gehört dazu vorallem unser neues Leitbild, das den Menschen in den Vordergrund rückt.

Hier gibt's alles für Medien-Vertreter -

Hier gibt's alles für Medien-Vertreter

In unserem Pressebereich finden Sie neben einer Auswahl frei verwendbarer Bilder und Logos alle Pressemitteilungen der Rostocker Stadtwerke.

Besuchen Sie unseren Pressebereich

Das sind unsere wichtigsten Daten und Fakten

2018
Bilanzsumme in EUR 280,0 Mio.
Umsatzerlöse in EUR 301,9 Mio.
Sachinvestitionen in EUR 16,9 Mio.
Anzahl der Beschäftigten 545
Anzahl der Auszubildenden 51
Anzahl der Strom-Kunden 129.059
Anzahl der Gas-Kunden 45.666
Anzahl der Wärme-Kunden 6.205

Das sind unsere Jahresabschlüsse

Sie benötigen ältere Jahresabschlüsse und Lageberichte? Bitte besuchen Sie unseren Bereich für Veröffentlichungen.